Monatsarchiv: Oktober 2009

Des Cynics Wörterbuch, Teil XI

Heute:
Pispers-Effekt, der (Nomen, maskulinum) – beschreibt eine Situation, die eigentlich zum Lachen ist, durch ihren Kontext jedoch dafür sorgt, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Benannt nach dem Kabarettisten Volker Pispers, der es viel zu oft schafft politische Vorgänge realistisch zu beschreiben und so deren Absurdität hervorzukehren – wodurch besagter Effekt eintritt.

Viaggio in Italia

Der folgende Text entstand in einem Seminar für kreatives Schreiben vor einigen Jahren und hat seither einen festen Platz als Zwischensequenz in der great American novel, die ich irgendwann ganz bestimmt schreiben werde. Der Titel stammt von einem Rossellini-Film, der inhaltlich mal so gar nichts mit der Story hier zu tun hat. Fürs Blog habe ich das Ganze noch einmal leicht überarbeitet.
Weiterlesen

Was autorisiert Sie denn dazu?

In der vergangenen Woche fand an der FGSE die Einführungswoche für die Erstsemester statt. Außerdem beginnen gerade die Bauarbeiten zwecks Sanierung des Gemäuers. Als interessierte und hilfsbereite Studenten waren der Flint und ich natürlich auch vor Ort, um eventuell einige Unterstützung zu leisten und hier und da Hilfestellung zu geben. Obwohl die eigentliche Einführung erst am Mittwoch stattfand, waren wir schon am Montag in der Fakultät, auch in der (an sich von vornherein illusorischen) Hoffnung, jemand im Fachschaftsrat könne uns Auskunft über die geplanten Aktionen geben.
Weiterlesen